Sie befinden sich hier:  Jugend - Jugendtag 2017 - Die Glaubensfeier

Glaubensfeier am Jugendtag 2017

Glaubensfeier

Nach dem Jugendgottesdienst fand am Sonntagnachmittag die Glaubensfeier in der Fraport Arena in Frankfurt statt. Da der Jugendtag unter das Motto „Ich bau mit dir“ gestellt war, lud die Moderatorin Natascha Reith ihre Gäste in ihr „Baubüro“ ein.

Zuvor zeigte die Jugend dem für die Gebietskirche zuständigen Bezirksapostel Bernd Koberstein, der an diesem Sonntag den letzten Jugendtag vor seiner bereits geplanten Ruhesetzung Anfang 2018 erlebte, in einem Video und mit einem Werkzeugkasten voller guten Wünsche ihren Dank und ihre  besondere Wertschätzung. Passend zum Motto betätigte sich der Bezirksapostel als Solist am Amboss zur Feuerfestpolka, die er gemeinsam mit dem Orchester zum Besten gab.

Als erster Gast im Baubüro bekam Stammapostel Schneider einige alltägliche Gegenstände, zu denen er seine Gedanken äußern konnte. So zeigte sich der Stammapostel besonders von einem Schraubenzieher begeistert, mit dem er sich in seiner Arbeit als Stammapostel besonders identifizieren könne. Zur „Kaffeepause“ setzten sich die drei Bezirksapostel Krause, Storck und Koberstein zusammen. Diskussionsthema war die Zusammenlegung der Arbeitsbereiche der Bezirksapostel Storck und Koberstein, die ab 2018 unter der Leitung des „neuen“ Bezirksapostels Storck stehen werden. Bezirksapostel Krause fasste seine Erfahrungen nach der Zusammenlegung seines Arbeitsbereiches mit den Worten des Stammapostels Urwyler zusammen: „Es kommt kein Besserer und kein Schlechterer, es kommt ein Anderer.“ Bezirksapostel Storck bat die Jugend darum, mit ihm gemeinsam zu bauen, um in dem neuen Arbeitsbereich eine friedliche Athmosphäre zu schaffen. Bezirksapostel Koberstein äußerte in dieser Runde den Rat sich bei diesem Unternehmen zu 100% auf Christus zu verlassen. Anschließend an die Diskussionsrunde der drei Bezirksapostel wurden Fragen an Stammapostel Schneider aus einem Betonmischer gezogen. Der Stammapostel äußerte sich zu einfachen Fragen wie „Wie ist es als Stammapostel Urlaub in einer Gemeinde zu machen?“ bis hin zu komplexeren Fragen wie dem Umgang mit Social Media und der Notwendigkeit der Zusammenlegung von Gebietskirchen. Anschließend an ein Video über Gemeindeschließungen äußerte der Stammapostel sich auch zu dieser Thematik.

Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde von Chor, Orchester und Band. Der Jugendliche Jonas Ponath zeichnete mit seinem Poetry Slam Wenn du ein Haus baust… ein eindrucksvolles Stimmungsbild zu dem Jugendtagsmotto. Anschließend wurde der Jugendtag mit einem Rundgebet aus Jugendlichen, den Bezirksaposteln und dem Stammapostel beschlossen.

Ganz zum Schluss hatte Bezirksapostel Storck noch eine besondere Überraschung für die anwesenden Jugendlichen: er übermittelte die freudige Nachricht, dass der erste gemeinsame Jugendtag nach der Gebietskirchenfusion am 17.06.2018 in Oberhausen stattfinden wird.

Bezirksapostel Koberstein
Bezirksapostel Koberstein
Bezirksapostel Strock
Jugendtag
Band
Bezirksapostel Strock
Altar