Sie befinden sich hier:  Aktuell - Berichte - Gottesdienst

Internationaler Jugendtag 2019: Planungsstab erfragt Interessen der Jugendlichen

Umfrage unter: www.ijt2019.org
(11.04.2017) Frankfurt/Düsseldorf. Welche Erwartungen haben junge neuapostolische Christen an den Internationalen Jugendtag 2019 in Düsseldorf? Etwa zwei Jahre vor dem geplanten Großereignis haben potenzielle Teilnehmer die Möglichkeit, die Programmangebote zu beeinflussen und dem Planungsstab ihre Interessen mitzuteilen. Die Online-Umfrage unter www.ijt2019.org läuft bis Ende Mai 2017.

Im Auftrag des Planungsstabs für den Internationalen Jugendtag 2019 hat die Planungsstabgruppe „Kommunikation“ in den letzten Wochen einen Fragebogen erarbeitet. Zielgruppe sind alle potenziellen Teilnehmer der Großveranstaltung, also auch Jugendbeauftragte sowie Bezirks- und Gemeindevorsteher.
Insbesondere richtet sich die Abfrage aber an die jungen neuapostolischen Gläubigen, die 2019 in Düsseldorf dabei sein wollen. Diese sind heute 11 bis 33 Jahre alt. Eingeladen sind alle jungen Gläubigen im Alter von 14 bis 35 – und zusätzlich die Konfirmanden des Jahres 2020.

Ausfüllen dauert nur wenige Minuten
Der Fragebogen ist anonym und kurz gefasst. Das Ausfüllen benötigt nur wenige Minuten. Zunächst werden biographische Daten erfasst, danach mehrere Themenbereiche behandelt. Hier können die Teilnehmer auf einer vierstufigen Skala ihr Interesse an einzelnen Inhalten bewerten. Zudem können sie Vorschläge für weitere Programmpunkte machen.

Die erste Frage betrifft allgemein das Interesse an potenziellen Programmangeboten des Internationalen Jugendtags. Im weiteren Verlauf geht es dann um konkrete Themen sowie Musikstile. Abschließend können die Teilnehmer noch Medien benennen, über die sie künftig über den Internationalen Jugendtag informiert werden möchten.



Neuapostolische Jugendliche
Befragung dient Planungsstab zur Orientierung
„Uns geht es um deine persönliche Meinung und Einschätzung“, heißt es in der Einleitung zur Umfrage. Die Abfrage diene dem Planungsstab zur Orientierung, daher gebe es keine richtigen oder falschen Antworten.
„Natürlich können wir nicht versprechen, dass die Angebote auf dem Internationalen Jugendtag den  Antworten und Erwartungen eines jeden Umfrageteilnehmers entsprechen“, sagt Apostel Franz-Wilhelm Otten, Projektleiter für das Großprojekt. Aber er verspricht: „Wir werden es versuchen.“ Denn: Es sei ein Jugendtag, der in weiten Teilen von Jugendlichen geplant und gestaltet werden solle. Mit der Umfrage hat nun bereits heute jeder die Möglichkeit, das Programm des Internationalen Jugendtags mitzugestalten.

Veröffentlichung der Ergebnisse im Juli
Es ist vorgesehen, die Ergebnisse der Umfrage im Sommer dieses Jahres zu veröffentlichen. Parallel wird dann – nach Bekanntgabe von Motto und grafischer Gestaltung an Pfingsten – die Beitragsabfrage starten. Hier können Jugendgruppen oder einzelne Jugendliche dann musikalische oder inhaltliche Beiträge für das Programm oder einfach nur Ideen melden.

Der Fragebogen ist unter www.ijt2019.org erreichbar. Er steht in Deutsch und in Kürze auch in Englisch zur Verfügung und kann bis Ende Mai 2017 ausgefüllt werden.

Fotos: NAK-NRW
Bericht: Frank Schuldt